Queen Elizabeth II. ist tot

Posted on

Liveblog

Trauer um Königin Queen Elizabeth II. ist tot

Sehen Sie im Video: Gesundheit von Queen Elizabeth gibt Anlass zur Sorge.

Der Gesundheitszustand von Queen Elizabeth sorgt für Beunruhigung. Am Donnerstagvormittag teilte der Buckingham-Palast mit, die Ärzte der Königin hätten nach einer Untersuchung am Morgen entschieden, die 96-Jährige weiterhin unter ärztlicher Aufsicht zu behalten. Die Queen leide seit Ende letzten Jahres phasenweise an “Mobilitätsproblemen”. Ihr Sohn Prinz Charles, dessen Frau Camilla und sein ältester Sohn William machten sich am Donnerstag auf den Weg zum schottischen Balmoral, wo sich die Königin aktuell aufhält. Im vergangenen Oktober verbrachte Elizabeth eine Nacht im Krankenhaus und war seitdem gezwungen, ihre öffentlichen Auftritte einzuschränken. Zuletzt öffentlich in Erscheinung getreten war sie bei der Ernennung von Liz Truss zur neuen Premierministerin Großbritanniens. In diesem Jahr feierte sie ihr 70-jähriges Thronjubiläum.

Mehr 08.09.2022, 19:37 1 Min. Lesezeit

Königin Elizabeth II. ist im Alter von 96 Jahren auf Schloss Balmoral in Schottland verstorben. Die Ärzte hatten sich am Mittag besorgt über ihren Gesundheitszustand geäußert.

Die Ärzte der britischen Königin Elizabeth II. machen sich Sorgen um die Gesundheit der 96 Jahre alten Monarchin. Das teilte der Buckingham Palast am Donnerstag mit. “Nach einer weiteren Bewertung heute Morgen sind die Ärzte der Königin besorgt um die Gesundheit Ihrer Majestät und haben empfohlen, dass sie unter medizinischer Beobachtung bleibt”, sagte ein Palastsprecher. Die Queen fühle sich aber wohl und bleibe auf ihrem Landsitz Schloss Balmoral, hieß es weiter.

Thronfolger Charles und die anderen Kinder der Monarchin versammelten sich auf Schloss Balmoral in Schottland, wo sich die Queen derzeit aufhält. Auch Charles’ Söhne Prinz William und Prinz Harry sowie dessen Frau Meghan wurden dort erwartet.

Noch am Dienstag hatte die Queen den Rücktritt des bisherigen Premierministers Boris Johnson entgegengenommen und seine Nachfolgerin Truss ernannt – entgegen der Tradition aber nicht im Buckingham-Palast in London, sondern auf Schloss Balmoral, das sie aus Gesundheitsgründen nicht für die Zeremonie verlassen wollte. 

Elizabeth II.: Kirche und Premierministerin äußern sich

Truss, ihre Minister und die Oppositionsführer waren am Donnerstag gerade im Parlament, als ihnen kurz vor Veröffentlichung der Palast-Erklärung Notizen überreicht wurden. Sie verließen den Saal. Kurz darauf schrieb Truss im Onlinedienst Twitter: “Meine Gedanken – und die Gedanken aller Menschen im Vereinigten Königreich – sind jetzt bei Ihrer Majestät der Königin und ihrer Familie”. 

Ähnlich äußerten sich auch die Regierungschefs von Schottland, Wales und Nordirland. Der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, erklärte, er bete für die Königin. Welby ist der ranghöchste Geistliche der Church of England. 

Alle Ereignisse im Liveblog

Kapitel

Königliche Familie reist nach Schottland – auch Prinz Harry

Ärzte sorgen sich um Gesundheit von Queen Elizabeth II.

Rune Weichert

Nachfolger auf dem Thron wird mit dem Tod von Elizabeth II. Prinz Charles.

Share on facebook

Rune Weichert

Die BBC blendete eben auf ein schwarzes Bild und verkündete den Tod der Queen. Danach folgten die Nationalhymne und ein Foto der Monarchin.

Share on facebook

Die britische Königin Elizabeth II. ist tot. Sie starb am Donnerstag im Alter von 96 Jahren auf ihrem Landsitz Schloss Balmoral in Schottland, wie der Palast mitteilte.

Share on facebook

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nannte die Queen am Rande eines Besuchs in Rotterdam eine “Legende”. “Meine Gedanken und meine Gebete sind bei ihr. Sie repräsentiert die gesamte Geschichte Europas, das unser gemeinsames Zuhause ist, zusammen mit unseren britischen Freunden. Sie hat uns allen in all diesen Jahren – immer – Stabilität und Vertrauen gegeben. Sie hat unendlich viel Mut bewiesen”, sagte die 63-Jährige.

Share on facebook

Rune Weichert

US-Präsident Joe Biden und seine Ehefrau sind nach Angaben des Weißen Hauses in Gedanken bei der Queen. “Der Präsident ist natürlich heute Morgen informiert worden und wird im Laufe des Tages über die Nachrichten aus dem Vereinigten Königreich auf dem Laufenden gehalten. Seine Gedanken und die der First Lady sind heute ganz bei der Queen und ihrer Familie”, sagt der Kommunikationsdirektor des Nationalen Sicherheitsrates, John Kirby, in Washington. Bei einer Video-Konferenz mit Verbündeten habe der US-Präsident der neuen britischen Premierministerin Liz Truss mitgeteilt, dass er und seine Frau fest an die Queen, ihre Familie und die Menschen im Vereinigten Königreich dächten.

Share on facebook

Prinz William, Prinz Edward mit Ehefrau Sophie und Prinz Andrew sind mit dem Auto auf Schloss Balmoral eingetroffen. Fotos zeigen die vier Mitglieder der königlichen Familie in einem grünen Geländewagen.

Share on facebook

Kanadas Premierminister Justin Trudeau sendet ebenfalls Genesungswünsche in Richtung der Queen. “Meine Gedanken und die Gedanken der Kanadier im ganzen Land sind zu diesem Zeitpunkt bei Ihrer Majestät Queen Elizabeth II. Wir wünschen ihr alles Gute und senden der königlichen Familie unsere besten Wünsche”, twitterte er.

Share on facebook

Rune Weichert

Der Besuch der britischen Royals bei Queen Elizabeth II., die sich auf Anraten ihrer Ärzte ausruht, ist aus Sicht eines Adelsexperten ein bedeutender Schritt. “Dass sich ihre Kinder auf Anraten derer, die Ihrer Majestät medizinisch versorgen, in Balmoral versammeln, ist ein ziemlich bedeutender Moment und es ist eine Angelegenheit von großer Sorge für diese Familie und für die Nation und für andere Nationen, die die Queen als ihr Staatsoberhaupt ansehen”, sagt Sky News-Kommentator Alastair Bruce.

“Die Queen ist in vielerlei Hinsicht eine Matriarchin, nicht nur des Vereinigten Königreichs, sondern auch einer Familie”, sagt Bruce. “Für die Königin ist es sehr, sehr wichtig, immer das Gefühl zu haben, dass ihre Familie da ist, und ich denke, dass dies eine Familie ist, die sich immer versammelt hat bei besonders wichtigen Anlässen.”

Share on facebook

Königliche Familie reist nach Schottland – auch Prinz Harry

Anders als zunächst kommuniziert, wird Herzogin Meghan Prinz Harry nicht nach Schottland begleiten. Der Herzog von Sussex reist ohne seine Frau nach Balmoral, berichtet unter anderem der britische “Telegraph”. Meghan werde in London bleiben, aber auch nicht die “WellChild” Awards besuchen.

Share on facebook

Rune Weichert

Aus Sorge um Königin Elizabeth II. kommen Menschen am Buckingham Palast in London, am Wohnsitz der Queen in Windsor und vor der Sommerresidenz Balmoral in Schottland zusammen. Vor dem Palast in London hätten sich bei Regen am Mittwoch etwa Hundert Menschen versammelt, berichtet die britische Nachrichtenagentur PA. Einige Touristen seien in Tränen ausgebrochen, berichtet die BBC. Auch nach Windsor, dem Wohnsitz der Queen, kämen die ersten Menschen. Vor Schloss Balmoral, wo die 96 Jahre alte Königin derzeit von Ärzten betreut wird, zeigen Bilder Neugierige hinter Polizeiabsperrungen.

Share on facebook

Ärzte sorgen sich um Gesundheit von Queen Elizabeth II.

Prinz William, Prinz Andrew, Prinz Edward und seine Frau Sophie sind aus dem Flugzeug gestiegen. Prinz Harry und seine Frau Meghan waren nicht mit an Bord. Sie wollten ursprünglich heute Abend die Verleihung der “WellChild Awards” in London besuchen, haben ihre Pläne jedoch nach den Meldungen über den besorgniserregenden Gesundheitszustand der Queen geändert.

Share on facebook

Während Prinz William und andere Familienmitglieder aus Sorge um die Gesundheit der Queen zu deren Sommerresidenz Schloss Balmoral gereist sind, bleibt Herzogin Kate in Windsor. Sie kümmere sich um die drei Kinder des Paares, die am Donnerstag ihren ersten Tag an der neuen Schule hatten, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA.

Nach den Sommerferien und dem Umzug der Familie von London ins etwa 40 Kilometer entfernte Windsor war es für Prinz George und seine jüngeren Geschwister Prinzessin Charlotte und Prinz Louis der erste offizielle Tag an der privaten Lambrook School. Am Mittwoch hatten sie nach Palastangaben bereits mit ihren Eltern dort einen Schnuppertag verbracht.

Share on facebook

Ein Flugzeug der Royal Air Force ist am Flughafen von Aberdeen gelandet. An Bord sollen sich sieben Mitglieder der königlichen Familie befinden, darunter Prinz William, Prinz Andrew, Prinz Edward und seine Frau Sophie. Der Flughafen von Aberdeen ist rund eine Stunde Autofahrt vom Schloss Balmoral entfernt.

Share on facebook

rw / DPA / AFP

#Themen

Buy Instagram Verified